Nachrichten

Sie interessiert, was in den Projekten passiert? Hier finden Sie aktuelle Informationen zu SODI-Projekten, Kampagnen und politischen Entwicklungen. So können Sie hautnah erleben, was Ihre Spenden bewirken.  

 

Mit Bildung globalen Missständen und Rassismus entgegentreten

Circle of hands ©WLC

Der Internationale Tag gegen Rassismus, am 21. März, mahnt jährlich vor Diskriminierung und Ausgrenzung. Mit dem Bildungskonzept des Globalen Lernens tritt SODI ausländerfeindlichen Tendenzen und Rechtspopulismus mit Aufklärung...mehr

Frauenkampftag 2017

Frauentag 2017 Banner für sexuelle Selbstbestimmung

Am internationalen Frauenkampftag forderte SODI gemeinsam mit dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung gleiche Rechte für alle und Selbstbestimmung!mehr

Eine Überraschung in Belarus – Nastja packt aus

Nastja bei einem Fotoshooting in Schwedt

Nastja erhielt dank einer tollen Online-Spendenaktion und der Ortsgruppen entlang der Oder eine Überraschung.mehr

SODIs Mitgliederversammlung

SODI Mitgliederversammlung

Am 18. Februar fand in Berlin die jährliche Mitgliederversammlung von SODI statt. Auf der Tagesordnung stand neben einer Information zu den laufenden Jahresabschlussarbeiten für 2016 der Beschluss über den Wirtschaftsplan des...mehr

Neues aus Laos – junge Unternehmer*innen starten durch

Mechaniker Yeuan (23) erhält seine Grundausstattung für die eigene Motorradwerkstatt.

Gemeinsam mit GLAD engagiert sich SODI für die Verbesserung der Lebensverhältnisse in den ländlichen Regionen in Laos. Anfang 2017 erhielten mehrere junge Unternehmer*innen nach ihrer handwerklichen Ausbildung eine...mehr

Ausstellung „Namibia Today“ – Namibia heute und gestern

U-Bahnhof Schillingstraße: Eröffnung der Ausstellung „Namibia Today“

Am 9. Februar um 19 Uhr wurde die Plakatausstellung „Namibia Today“ im U-Bahnhof Schillingstraße eröffnet. Die offizielle Eröffnung mit Hintergrundinformationen zu den Werken stieß auf breites Interesse.mehr

Speer in das Herz der Apartheid

Im Anti-Apartheid-Kampf vereint: »MP« Naicker (Informationssekretär des ANC, l.) und Heinz H. Schmidt (Vorsitzender des DDR-Solidaritätskomitees).

Die ANC-Zeitschrift »Sechaba« aus Südafrika ging vor 50 Jahren erstmals in Druck. mehr