Der SODI-Newsletter

SODI versendet einmal im Monat den SODI-Newsletter per E-Mail. Darin berichten wir über Neuigkeiten aus Projekten und Kampagnen. Wenn Sie über die Arbeit von SODI ohne viel Aufwand auf dem Laufenden gehalten werden wollen, ist das der ideale Weg.

Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse in das unten stehende Formular ein und drücken Sie auf "Abschicken". Sie erhalten dann eine Email mit einem Link, der Ihre Newsletter-Anmeldung vervollständigt.

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr bekommen wollen, kommen Sie einfach wieder auf diese Seite und benutzen das Abmeldeformular oder melden sich direkt im Newsletter ab. Weitere Informationen zum Newsletter und Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie im Impressum.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und mit uns in Verbindung!

Sie interessiert, was in den Projekten passiert? Hier finden Sie aktuelle Informationen zu SODI-Projekten und Kampagnen.

Tschernobylwoche 2018 – 10 Jahre Gedenken und Aktion

Mahnwache mit gleber Atomtonne und Kerzen werden angezündet

"10 Jahre SODI und BELRAD – Hilfe zur Selbsthilfe / Von Tschernobyl zur Energiewende" war das Motto der diesjährigen Tschernobylwoche. Auch dieses Jahr veranstalteten die SODI-Ortsgruppen entlang der Oder eine erfolgreiche...mehr

Fair und nachhaltig in der Lieferkette

Sechs Personen sitzen auf dem Podium und diskutieren

Im April diskutierten Vertreter*innen von Lebensbaum, Blyss chocolate und El Puente mit dem Vertreter der Tribal Tea Producer Company, einer indischen Teekooperative der Adivasi Minderheit, über fairen Handel und...mehr

Nastjas Geschichte und Gedenken an die Katastrophe von Tschernobyl

Alte Frau und junges Mädchen posieren hinter braunem Fensterrahmen

Heute, 32 Jahre nach der Katastrophe im Atomkraftwerk bei Tschernobyl, gedenken wir den Opfern und solidarisieren uns mit den strahlengeschädigten Kindern in Belarus. Nastja Moltschanowa ist eines der Kinder. In einer neuen...mehr