© SODI
Hunger nach Solidarität

Ein nichtkommerzieller Plakatwettbewerb im Rahmen des entwicklungspolitischen Bildungsprogramms „Hunger nach Solidarität“ hat junge Erwachsene eingeladen, das Thema kritisch zu betrachten, die Widersprüche im kleinen oder großen Zusammenhang aufzugreifen und in Plakatbeiträgen in A1 darzustellen. Eine unabhängige Jury bewertete die eingereichten Beiträge und wählte die 15 besten und 3 Gewinner aus. Kreativ, überraschend, bissig und ungewöhnlich gestalteten die jungen KünstlerInnen ihre Plakate. Armut im Überfluss, Solidarität, Leben in einer entsolidarisierten Gesellschaft...So unterschiedlich ihre Blickwinkel und Beiträge, so unterschiedlich sind sie auch selbst. (15 Fototafeln gerahmt, A1-Format)

Die Plakate unterliegen dem Urheberrecht und haben keine Common Rights Lizenz, eine Vervielfältigung ist nicht erlaubt. Bei Interesse bitte an SODI wenden.

Platz 1: Thomas Granseuer
Platz 2: Margarita Rundau
Platz 3: Benedikt Braun