© CENDI

Kampagne

Gerechtes Essen für Alle!

Voraussetzung für eine gerechte Welt ist die Ernährungssouveränität eines jeden Menschen. SODI solidarisiert sich mit Kleinbäuerinnen und –bauern sowie indigene Minderheiten bei ihrem Kampf um ihr Land und ökologische Lösungen.

Afghanische Frau baut Gehhilfe © SODI,2017

Kampagne

Menschenrechte durchsetzen!

Romnija in der Siedlung am Rand von Novi-Sad © Nemanja Pančić/SODI, 2017

Kampagne

Solidarität mit Roma in Serbien

Gemeinsam mit dem Roma Forum of Serbia geht SODI in Stadtteilzentren in Serbien die bestehenden Probleme vor Ort an, schafft Perspektiven und ermutigt die Menschen zu mehr Selbstbestimmung. 

Was macht SODI?

Gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen realisiert SODI Selbsthilfeprojekte in den Bereichen Existenzsicherung, Bildung, Gesundheit und Menschenrechte in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa.

Zu unseren Projekten

Termine

März | Berlin

Wir übergeben die Erde an unsere Kinder

Am 1. März informiert Rechtsanwältin Tina von Kiedrowski über die Grundzüge des Erbrechts.  Mehr

Januar | Demonstration

Wir haben es satt!-Demonstration

 

Am 20. Januar 2018 nimmt SODI an der Demonstration in Berlin teil.

Helfen Sie mit

SODI arbeitet eng mit lokalen Partnerorganisationen zusammen, um Existenzen zu schützen und Perspektiven für Menschen in ihren Heimatregionen zu schaffen. Helfen Sie uns dabei mit Ihrer Spende!

Nachrichten

Roma versus Menschenrechte?

Am 30. November diskutierte SODI gemeinsam mit Expert*innen und Gästen über die Lebensrealität von Sinti und Roma in Deutschland und Europa. Die prekäre Menschenrechtssituation der größten Minderheit Europas wird bis heute politisch und gesellschaftlich weitgehend totgeschwiegen. Deshalb solidarisiert sich SODI mit den betroffenen Menschen und engagiert sich gegen Antiziganismus.mehr

SODI sagt danke!

Protest gegen Atomenergie

Heute, am Tag des Ehrenamtes, danken wir allen Menschen, die sich seit Jahren mit uns für eine gerechte und friedliche Welt einsetzen. Ihre Arbeit beweist: Gemeinsam bewegen wir mehr!mehr

Serbien: Gemeindezentren erfreuen sich an Erfolgen bei Schulkindern

drei Mädchen machen ihre Hausaufgaben ©SODI / Nemanja Pančić

Die Arbeit in den serbischen Gemeindezentren durch das Roma Forum of Serbia trägt Früchte. Besonders im Bereich der Bildung wurde bis zum Beginn des neuen Schuljahrs im September einiges erreicht.mehr

Welternährung – lokale und ökologische Lösungen müssen her!

Mann arbeitet mit einer Hacke auf dem Feld ©SODI

Die Zahl der hungernden Menschen weltweit ist 2017 erstmals wieder angestiegen, das „Null-Hunger-Ziel“ der Agenda 2030 wieder in weite Ferne gerückt. Eine traurige Bilanz zum Welternährungstag am 16. Oktober. Was können wir tun, um uns mit den Kleinbäuerinnen und –bauern dieser Welt zu solidarisieren? Denn diese sind das Rückgrat und der Schlüssel der Welternährung.mehr

Neuer weltwärts-Freiwilliger Leonel

ein junger Mann sitzt im Büro

Auch in diesem Jahr bekommt SODI tatkräftiger Unterstützung im Rahmen des weltwärts-Freiwilligendienstes. Der Buchprüfer Chia Leonel Ngong aus Kamerun ist seit zwei Monaten in Deutschland. Was bewegt ihn und worauf freut er sich während seines Jahres in Deutschland?mehr

Solidarität von Berlin nach Belarus

Zwei Frauen und ein Mann halten einen großen symbolischen Check

Die Mildred-Harnack-Schule sammelte mit kreativen Spendenaktionen 1.000 Euro für strahlengeschädigten Kinder in Belarus. mehr

Immer auf dem Laufenden sein.

Newsletter abonnieren

Fördermitgliedschaft bei SODI

Machen Sie uns stärker! Werden Sie SODI-

Fördermitglied

Unterstützen Sie mit 20 Euro im Monat oder Quartal die Arbeit von SODI. Helfen Sie uns, langfristige Projekte sicher umzusetzen.

Mehr zur Fördermitgliedschaft

SODI trägt das DZI-Spendensiegel, das den vertrauensvollen Umgang mit Ihren Spenden garantiert.