SODI-Förderkreise und Ortsgruppen

Was sind Förderkreise und Ortsgruppen bei SODI?

Förderkreise und Ortsgruppen sind ehrenamtliche Zusammenschlüsse von Mitgliedern und Interessierten, die sich aktiv für die Ziele von SODI einsetzen. Die Gründung eines Förderkreises oder einer Ortsgruppe bedarf der Zustimmung des Vorstands. Der Förderkreis/ die Ortsgruppe benennt eine Person als Ansprechpartner/in für die SODI-Geschäftsstelle. Die Förderkreise werden bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit von der SODI-Geschäftsstelle unterstützt. Sie erhalten Infomaterialien, Ausstellungen und entwicklungspolitische Informationen und weitere Unterstützung zu ihrem Arbeitsfeld. In unregelmäßigen Abständen bietet SODI Workshops und Infoveranstaltungen an.

Welche Aktivitäten unternehmen Förderkreise und Ortsgruppen?

In unterschiedlichen Städten arbeiten sie an entwicklungspolitischen Themen des SODI-Programms. Auf Straßenfesten stellen sie die Arbeit von SODI vor und diskutieren mit den Besuchern über gerechte Globalisierung. Auf Benefizveranstaltungen, im Bekanntenkreis und im Laden um die Ecke sammeln sie Spenden und informieren über die Projekte mit SODI-Ausstellungen. Sie beteiligen sich an den Kampagnen von SODI und sammeln Unterschriften für eine Finanztransaktionssteuer oder protestieren gegen Atomkraft. In ihrer Regionalzeitung berichten sie über das Engagement und informieren die Lokalpolitik. Sie diskutieren im Förderkreis über Entwicklungen in Nord und Süd sowie welche Solidarität am Wirkungsvollsten ist. In Absprache mit dem SODI-Vorstand setzen sie Solidaritätsprojekte um.

Welche Förderkreise und Ortsgruppen gibt es?

Belarus/Tschernobyl ...
arbeiten Ortsgruppen in Eisenhüttenstadt-LOS, Schwedt, Seelow, Wriezen und Frankfurt/Oder. Sie engagieren sich in der Projektarbeit für die durch Tschernobyl geschädigten Kinder und protestieren gegen Atomkraft und Atomwaffen.

Informationen zum Projekt 
Ansprechpartner*in bei SODI: Sarah Ninette Kaliga (Vorstandsvorsitzende), info@sodi.de, 030-9209093 -10.


Nicaragua/ Hospital Alemán Nicaragüense in Managua (HAN) ...

arbeiten „die Freunde des HAN“ in Berlin, ehemalige deutsche MitarbeiterInnen des HAN und andere Interessierte. Sie unterstützen das HAN mit Projekten bei der Verbesserung der Gesundheitsversorgung.

Informationen zum Projekt 
Ansprechpartnerin des Förderkreises: Karen Heinrich, 030-5558328
Ansprechpartner*in bei SODI: Sarah Ninette Kaliga, info@sodi.de, 030-9209093 -10.


Förderkreis EPOG bei SODI ...

besteht aus Mitgliedern der in SODI aufgegangenen Entwicklungspolitischen Gesellschaft (EPOG). Sie engagieren sich mit kleinen Projekten in Indien und diskutieren aktuelle entwicklungspolitische Entwicklungen.

Informationen zum Projekt 
Ansprechpartner*in bei SODI: Sarah Ninette Kaliga (Vorstandsvorsitzende), info@sodi.de, 030-9209093 -10.

Arbeitskreis Landwirtschaft...

Eingeladen sind alle Interessierten an Landwirtschaft, Existenzsicherung und nachhaltiger Lebensweise. Über die Vereine SONED und SODI bringen wir die Erfahrungen und Fragen unserer Partner aus den Ländern des „Globalen Südens“ ein und bieten Möglichkeiten, sich über die Projekte zu informieren und selber aktiv zu werden.

Ansprechpartner*in bei SODI: Susanne Laudahn, info@sodi.de, 030-9209093 -13

HAN Freundeskreis © SODI
HAN Freundeskreis © SODI
Ehrenamtliche SODI-Ortsgruppen gegen Atomenergie © SODI
Ehrenamtliche SODI-Ortsgruppen gegen Atomenergie © SODI
Poster © SODI
Poster © SODI